Veröffentlichungen

 

Schriftenverzeichnis

Hollenstein, E.: Bürgerhäuser als Moment sozialer und kultureller Stadtteilentwicklung. ln: Kulturpolitische Mitteilungen, Heft 5/80, S. 6-10.

ders.: Stadtkultur und Weiterbildung. ln: Kulturpolitische Gesellschaft, (Hg.); Dokumentation 8, Köln 1980, S. 24 -30.

ders.: Das Bürgerhaus in Münster: Planung, Entwicklung und Perspektive. ln: Animation. Freizeitpraxis und Freizeitwissenschaft, 2. Jg., Heft 4, Hannover 1981, S. 121-124.

ders.: Zum Problem von Angebot und Bedürfnis in Lernfeldern der kulturellen Weiterbildung. ln: Werkstatt Weiterbildung 2 (Kultur, Freizeit, Kreativität), München 1982, S. 26-40.

ders.: Offene Erwachsenenbildung als Gemeinwesenarbeit. ln: Volkshochschule im Westen, Heft 1, 1982, S. 17-19.

ders.: Integrierte Sozial-, Kultur- und Bildungskonzepte – Eine neue Strategie kommunaler Politik. ln: Neue Praxis, Heft 3, 1982, S. 209-218.

Hollenstein, E.: Papcke-Seydack, G.: Förderung von Kindern mit Problemen im Netz stadtteilbezogener Arbeitsfelder. ln: Horn, H.-A. (Hg.): Kindergarten und Grundschule arbeiten zusammen, Basel/Weinheim 1982, S. 104-116.

Pankoke, E.; Hollenstein, E.; Pauen, U.: Felder sozialkulturellen Lernens, Essen 1982 (Forschungsbericht der Universität Essen, Gesamthochschule).

Hollenstein, E.; Huhn, W.; Pankoke, E.: Kulturbedürfnis. ln: Langenbucher u.a. (Hg.); Kulturpolitisches Wörterbuch – Bundesrepublik Deutschland/DDR im Vergleich. Stuttgart 1983, S. 80-84.

Hollenstein, E.: Weiterbildung an Fachhochschulen. ln: Volkshochschule im Westen, Heft 3, 1983, S. 25-26.

ders.: Stichwort Kulturpädagogik – Anmerkungen zu einem widerspenstigen Begriff. ln: Kulturpolitische Mitteilungen, Heft 3, 1983, S. 12-14.

ders.: „Life-Modell“ – Programm und Perspektive für die Sozialarbeit? ln: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, Heft 11, 1983, S. 383 – 385.

ders.: Aspekte hochschulbezogener Weiterbildung am Beispiel eines berufsbegleitenden Studienganges für Diakone. ln: Emer, H.; Fahlbusch, W. (Hg.): Einblicke – Festgabe der Evangelischen Fachhochschule Hannover für D. Hans Philipp Meyer, Hannover 1984, S. 94-108.

Bergs, M.; Hollenstein, E.; Kleiner, S.: Weiterbildung sozialer Berufe: Professionalisierungskonzepte und Trägerinteressen. ln: Neue Praxis, Heft 1, 1984, S. 79-85.

Hollenstein, E.; Philipp. F.: Stadtteilbezogene Kinderarbeit. In: Sozialpädagogische Blätter, Heft 3, 1984, S. 88-91.

Hollenstein, E.: Soziale Probleme und lokale Räume, Plädoyer für ein interdisziplinäres Handlungskonzept. ln: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Heft 2, 1984, S. 75-93.

ders.: Ohne Kultur läuft nichts mehr: Zur Begründung kultureller Aktivitäten in Arbeitsfeldern der Sozialarbeit. ln: Loccumer Protokolle – Soziale Kulturarbeit und kulturelle Sozialarbeit, Heft 5, 1984 (Ev. Akademie Loccum) Loccum 1984, S. 88-106.

Donner, H.; Hollenstein, E.: Didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung, Arbeitsstelle Fernstudium bei der Ev. Kirche Deutschland (Hg.), (Studienbrief) Hannover 1985.

Hollenstein, E.: Das Wilde und das Zivilisierte – Soziokulturelle Aspekte zur Gewaltdarstellung in Film und Video. ln: Loccumer Protokolle, Heft 23, 1985, (Ev. Akademie Loccum), Loccum 1985, S. 33-44.

Hollenstein, E.; Viehoff-Heithorn, A.: Das Bürgerhaus: Soziale Phantasie als Markenzeichen. ln: Fachzeitschrift Freizeit: Berufspraxis und Wissenschaft, 6. Jg., Heft Mai/Juni 1985, S. 124-131.

Griese, H.; Hollenstein; E.: Arbeit und Kultur: Erwachsenenbildung als Entwicklung der Persönlichkeit. ln: Göttinger Beiträge zur universitären Erwachsenenbildung, Universität Göttingen (Hg.), Lebensbedingungen und Lebenschancen in der Zukunft: Arbeit, Heft 7, 1985, S. 152-176.

Hollenstein, E.: Konsum jenseits des Marktes – Konsumarbeit als Kulturarbeit. ln: Loccumer Protokolle, Heft 63, 1986, (Ev. Akademie Loccum), Loccum 1986, S. 133-144.

Hollenstein, E.; Philipp, F.: Sozialökologische Konzeptualisierungen in Handlungsfeldern der Sozialarbeit/Sozialpädagogik. ln: Brennpunkte sozialer Arbeit, Themenheft: Ökologische Konzepte für Sozialarbeit, Frankfurt 1986, S. 23-34.

Hollenstein, E.; Föst, U.: Handlungsfelder im Kultur- und Freizeitbereich. Einführung in den Studienbrief. Forschungsprojekt: Berufsfelderweiterung für Erwachsenenpädagogen, Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft. (Hg.): Universität Hannover, Hannover 1986, S. 4-14.

Hollenstein, E.: Kulturarbeit vor Ort – Beispiel Kultur- und Stadtteilladen. Forschungsprojekt: Berufsfelderweiterung für Erwachsenenpädagogen, Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft. (Hg.): Universität Hannover, Hannover 1986, S. 57-91.

ders.: Aufgaben einer Kulturarbeit in Klein- und Mittelstädten. ln: Kulturpolitische Gesellschaft, (Hg.): Kulturarbeit in Klein und Mittelstädten (Dokumentation 28) Hagen 1987, S. 21-30.

Blauth, R.; Bandelow, V.; Gödecke-Behnke, N.; Hollenstein, E.; u.a.: Kultur und Kleinstadt. ln: Erny, u.a. (Hg.): Handbuch Kultur 90. Modelle und Handlungsbedarf für die kommunale Kulturarbeit, Köln 1988, S. 289-300.

Hollenstein, E.: Konsum und Kultur: Ein gesellschaftliches Spannungsfeld. ln: Sozialwissenschaftliche Informationen (SOWI), Heft 3/88, Seelze-Velber 1988, S. 152-158.

Hollenstein, E.; Klassen, B.: Erfahrungsbezogene Bildungsarbeit im Stadtteil. ln: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW, (Hg.): Lernen vor Ort, Soest 1989, S. 71-77.

Hollenstein, E.: Die Förderung von Vereinen, Initiativen und Gruppen, als kulturpolitisches Gestaltungsprinzip. ln: Stadt Unna, Hg.: Neues aus der Provinz, Essen 1989, S. 10-21.

ders.: Stadtteilkultur. ln: Stadt Unna, Hg., Neues aus der Provinz, Essen 1989, S. 51-60.

ders.: Schulsozialarbeit: Schule und Sozialarbeit? In: Die gemeinwesenorientierte Schule oder: Was hat Bildung mit dem Leben zu tun? Verein zur Förderung von community education, (Hg.); Essen 1990, 2. Auflage, S. 87-103.

ders.: Kulturarbeit, Kulturpädagogik und kulturelle Weiterbildung. ln: Kulturstaat Deutschland (Loccumer Protokolle, Heft 75/1990), Loccum, S.185-197.

Hollenstein, E.; u.a. (Hrsg.): Lernen Erwachsener zwischen Anleitung und Selbstorganisation, Bonn 1990 (Reader):

Kap. 3: Feldentwicklung, wissenschaftliche Begleitung und  Evaluationskonzept, S. 29-41, (mit Charlotte Schnath).

Kap. 6: Die Bedeutung von Gruppenbegleitung, Bildungsniveau und Lerndauer für selbstorganisiertes Lernen, S. 83-99, (mit Jörg Knoll).

Kap. 7: Selbstorganisiertes Lernen: Zur Erörterung eines Lerntyps, S. 100-120.
Hollenstein, E.: Die doppelte Öffnung der Schulsozialarbeit. ln: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Heft 2/1991, Frankfurt 1991, S. 116-125.

ders.: Profile und Konturen soziokultureller Praxisfelder. ln: Bestandsaufnahme Soziokultur: Beiträge – Analysen – Konzepte, Schriftenreihe des Bundesministeriums des Inneren, Nr. 23, Bonn 1992, S. 115-129.

ders.: Die soziale Dimension der Jugendkulturarbeit. ln: Kulturpolitische Mitteilungen, Heft 1/1993, Hagen 1993, S. 17-20.

ders.: Wirkungsanalysen in der ambulanten Erziehungshilfe: Eine Evaluationsstudie in der Erziehungsbeistandschaft: ln: Neue Praxis, Heft 3/1993, S. 346 – 360.

ders.: Zur Lerntypik selbstorganisierten Lernens. ln: Hessische Blätter für Volksbildung, Heft 1/1994, S. 16-23.

Tibbe, M.; Hollenstein, E.: Kulturarbeit zwischen Alltagshandeln und pädagogischer Professionalität. ln: Schatteburg, U. (Hrsg.): Aushandeln, Entscheiden, Gestalten – Soziale Arbeit, die Wissen-schafft, Hannover 1994, S. 275-300.

Hollenstein, E.: Wirkungsanalysen in der sozialen Arbeit zwischen Kontrollabsichten und Entwicklungsmöglichkeiten. ln: Schatteburg, U. (Hrsg.): Aushandeln, Entscheiden, Gestalten – Soziale Arbeit, die Wissen-schafft, Hannover 1994, S. 151-172.

Hollenstein, E.: Kulturpolitik in der Erlebnisgesellschaft. ln: Sievers, N.; Wagner, B., (Hrsg.): Blick zurück nach vorn – 20 Jahre Neue Kulturpolitik (Edition Umbruch, Bd. 5) Hagen 1994.

ders.: Schulsozialarbeit: Chancen und Probleme eines neuen Praxisfeldes. ln: Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, (Hrsg.), Forum Schule: Neue Schulen braucht das Land, Osnabrück 1998, S. 82 -87.

ders.: Bäuerle, Theodor. ln: Maier, Hugo (Hrsg.): Who ist who in der Sozialen Arbeit, Freiburg 1998, S. 57 f. (Handbuch).

ders: Lietz, Hermann. ln: Maier, Hugo (Hrsg.). a.a.O., Freiburg 1998, S. 454 f. (Handbuch).

ders.: Pallat, Ludwig. ln: Maier, Hugo (Hrsg.), a.a.O., Freiburg 1998, S.454f. (Handbuch).

Fahlbusch, W.; Hollenstein, E.,: Wichern, Johann Hinrich, ln: Maier, Hugo (Hrsg.), a.a.O., Freiburg 1998, S. 625-628. (Handbuch).

Hollenstein, E.; Tillmann, J. (Hrsg.): Schulsozialarbeit – Studium, Praxis und konzeptionelle Entwicklungen, Hannover 1999 (Reader).

Hollenstein, E.: Wirkungsanalysen und Qualitätsentwicklungen in der Schulsozialarbeit. ln: Hentze u.a.: Qualitätsmanagement in der Schulsozialarbeit, Hamburg 1999, S. 55-61.

ders.: Wahrnehmen, Erleben und Handeln in sozialen Räumen – Ein vernachlässigtes Thema in der sozialen Arbeit. ln: Heckmann, F.; Brömse, M. (Hrsg.): Evangelische Sozialethik und soziale Arbeit, Hannover 1999, S. 72-88.

ders.: Planungsbeteiligung. Eine gemeinsame Aufgabe für Jugend und Schule. ln: deutsche jugend, Zeitschrift für die Jugendarbeit, 47. Jg., Heft 11, 1999, S. 479-484.

ders.: Das leisten wir uns: Kooperation als Qualitätsmerkmal. ln: Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft Lüneburg (Hrsg.): Was heißt hier Leistung? Qualität im Bildungswesen, Moisburg 2000, S. 142-151.

Hollenstein, E.; Tillmann, J. (Hrsg.): Schulsozialarbeit – Studium, Praxis und konzeptionelle Entwicklungen, Hannover 2000, 2. erweiterte Auflage,(Reader).

Kap.1:           Ein Studienkonzept und seine Bedeutung für die Praxis, S. 6-34, (mit Jan Tillmann)

Kap.3:           Trägerschaften, Organisationskonzepte und  Organisationsentwicklungen, S. 49-80.

Kap.4:           Sozialisationsprozesse in der Schule: Ein Begründungszusammenhang zur Schulsozialarbeit, S. 81-140.

Kap.5:           Schule, soziale Arbeit und Handlungskompetenz, S. 141-221, (mit Studentinnen und Studenten der Ev. Fachhochschule Hannover, Heidi von der Ah).

Kap.7:           Die Zukunft der Schulsozialarbeit, S. 237-248, (mit Jan Tillmann).

 

Hollenstein, E.; Skowronneck, A.: Stadtteilmanagement – Zauberformel oder Kraftakt. ln: Universität Siegen (Hrsg.): SlEGEN : SOZIAL (Sl:SO),Heft 1/2000, S. 68-73.

ders.: Kooperation in der Schulsozialarbeit. Über Grenzbereiche zwischen Schul- und Sozialpädagogik. ln: Die Deutsche Schule, 92. Jg., Heft3/2000, S. 355-367.

Hollenstein, E.: Bösartige Probleme – Neue Aufgaben für Gemeinwesenarbeit und Stadtteilmanagement? ln: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Heft 1/2001, S. 65-82.

Hollenstein, E.: Berufsfeldanalyse Schulsozialarbeit: Profil und Perspektive. ln: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Heft 2/2002, S. 3-11.

Hollenstein, E.; Pundt, A.: Schulverweigerung und Berufsfindung als lnterventionsschwerpunkte. ln: Universität Siegen (Hrsg.): SlEGEN : SOZlAL, (SI:SO), Heft 2/2002, S. 26-34.

Hollenstein, E.: Unterstützen, fördern, beraten – Grenzen und Herausforderungen der Kooperationspraxis. ln: Universität Siegen (Hrsg.): SlEGEN : SOZlAL, (SI:SO), Heft 2/2002, S. 44-48.

ders.: Schule, Beruf, Ausbildungs- und Arbeitsmarkt: Entwicklungsaspekte eines sozialpädagogisch gestützten Modellversuchs im Schulverbund von Haupt- und Berufsschule. ln: efh-papers (Veröffentlichungsreihe der Ev. Fachhochschule Hannover), Heft 1/2004, S. 1-31.

Hollenstein, E.; Wahner-Liesecke, I.: Niedersachsen (Bestandsaufnahme der Kooperation von Jugendhilfe und Schule). ln: Deutscher Verein (Hrsg.): Handbuch Jugendhilfe und Schule kooperieren, Frankfurt a. M. 2004, S. 708-727.

ders.: Entwicklungsaspekte eines sozialpädagogisch gestützten Schulversuchs im Übergangsfeld Schule – Beruf. ln: Jugend, Beruf, Gesellschaft, Zeitschrift für Jugendsozialarbeit, 55. Jg., Heft 1/2004, S. 3-13                                                                            

Hollenstein, E.: Wirkungsanalysen und Qualitätsentwicklungen in der Schulsozialarbeit. ln: Hentze u.a. (Hrsg.): Qualitätsmanagement in der Schulsozialarbeit, Hamburg 1999, S. 55 – 61.

ders.: Planungsbeteiligung. Eine gemeinsame Aufgabe für Jugendhilfe und Schule. In: deutsche jugend, Zeitschrift für die Jugendarbeit, 47. Jg., Heft 11 / 1999 , S. 479 – 484.

ders.: Berufsfeldanalyse Schulsozialarbeit: Profıl und Perspektive. In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der Sozialen Arbeit, Heft 2/2002, S. 26 – 34.

Hollenstein, E.: Schule, Beruf, Ausbildungs – und Arbeitsmarkt: Entwicklungsaspekte eines sozialpädagogisch gestützten Modellversuchs im Schulverbund von Haupt – und Berufsschule. In: efh – papers ( Veröffentlichungsreihe der Ev. Fachhochschule Hannover),Heft 1 /2004, S. 1-31.

Hollenstein, E.: Entwicklungsaspekte eines sozialpädagogisch gestützten Schulversuchs im Übergangsfeld Schule – Beruf. ln: Jugend, Beruf, Gesellschaft, Zeitschrift für Jugendsozialarbeit, 55.Jg., Heft 1 / 2004, S. 3 – 13.

ders.: Schule und Beruf: Bildungsarbeit, Unterstützung und Beratung als Aufgabe Sozialer Arbeit in der Schule. In: Evangelische Jugendhilfe, 82.Jg., Heft 2 / 2005, S. 103 – 112.

ders.: Über unerledigte Aufgaben der Schulsozialarbeit und den Nutzen empirischer Befunde. In: unsere jugend, Studium und Praxis der Sozialpädagogik, 59.J g., Heft 9/ 2007, S. 354 – 366.

Hollenstein, E.; Terner, A.: Sozialpädagogische Praxis in Ganztagsschulen: Prämissen, Probleme, Perspektiven. In: unsere jugend, 61.J g., Heft 7+8 / 2009, S. 290 – 302

Hollenstein, E.; Nieslony, F.: Lebenswelt, Jugendhilfe und Schule – Ein Plädoyer fiir mehrinterdisziplinäre Zusammenarbeit. In: neue praxis, 39. Jg., Heft 4/2009, S. 372 – 384

Terner, A.; Hollenstein, E.: Schulsozialarbeit in schulischer Trägerschaft: Rahmenbedingungen, Qualitätsaspekte und divergierende Praxismerkmale. In: Speck, K.; Olk, T. (Hrsg.): Empirische Befunde zur Schulsozialarbeit. Von der Begleitforschung zur Wirkungs- und Nutzerforschung, München 2010, S. 227-238.

Hollenstein, E.; Terner, A.: Kontroversen an Schnittstellen: Jugendarbeit oder Jugendsozialarbeit an Schulen? In: Evangelische Jugendhilfe, 87.J g., Heft 3/2010, S. 93 – 102.

Hollenstein, E.: Erfolgreiche Schulsozialarbeit: Entwicklungsstand und neue Herausforderungen ( Vortrag: Internetveröffentlichung der Fachtagung Schulsozialarbeit ; FH Jena/ Jugendamt Jena, www. jena.de/ fachtagung-schulsozialarbeit 18./19. 03. 2010).

Hollenstein, E.; Kollmann, T.: Stadtteilarbeit und Wohnraumspekulation. Wie lässt sich Widerstand organisieren? In: Soziale Arbeit. Zeitschrift für soziale und sozialverwandte Gebiete, 59. Jg., Heft 8/2010, S. 302 – 311.

Hollenstein, E.; Nieslony, F.: Profession Schulsozialarbeit: Entwicklung und Standort. In: Hollenstein, E.; Nieslony, F. (Hrsg.): Handlungsfeld Schulsozialarbeit – Profession und Qualität, 2012, a.a.O., S. 8 – 38.

Hollenstein, E.; Reinecke-Terner, A.: Vernetzte Praxis durch Landesarbeitsgemeinschaften – Ein Professionalisierungsmodell? In: Hollenstein, E.; Nieslony, F. (Hrsg.): Handlungsfeld Schulsozialarbeit – Profession und Qualität, 2012, a.a.O., S. 102 – 124.

Hollenstein, E.; Iser, A.; Nieslony, F: Neue Entwicklungen im Schulsystem als Herausforderung für die Schulsozialarbeit. In: Hollenstein, E.; Nieslony, F. (Hrsg.): Handlungsfeld Schulsozialarbeit – Profession und Qualität, 2012, a.a.O.. S. 272- 295.

Hollenstein, E. : Die Praxis der Schulsozialarbeit und das Prinzip der Pädagogischen Freiheit. In: unsere jugend, 64. Jg., Heft 2/2012, S. 83-90.

Hollenstein, E.; Nieslony, F. : Offensive Schulsozialarbeit und moderne Bildung, 2013, (im Druck).

Hollenstein, E. : Einmischen und Interessen vertreten: Die besondere Rolle der Landesarbeitsgemeinschaften im Rahmen einer offensiven Schulsozialarbeit, 2013, (im Druck).

Buchveröffentlichungen:

Hollenstein, E. u.a. (Hrsg.): Lernen Erwachsener zwischen Anleitung und Selbstorganisation. Verlag Pädagogische Arbeitsstelle/Deutscher Volkshochschulverband: Bonn 1990.

Hollenstein, E.; Tillmann, J. (Hrsg.): Schulsozialarbeit – Studium, Praxis und    konzeptionelle Entwicklungen, Blumhardt-Verlag: Hannover 2000 ( 2. erweiterte Auflg.).

Hollenstein, E. ; Nieslony, F. (Hrsg.): Handlungsfeld Schulsozialarbeit – Profession und Qualität. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmansweiler 2012.